Durchsuchen nach
Category: Kunst & Kultur

Kiki Kogelnik

Kiki Kogelnik

Now Is the Time Mit der im Kunstforum Wien letzte Woche eröffneten Ausstellung “Now Is the Time” wird einer der bedeutendsten österreichischen Künstlerinnen der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts mehr als 25 nach ihrem Tod jener Stellenwert zuerkannt, der ihr zukommt. Es ist tatsächlich an der Zeit, dass der Ausnahmekünstlerin Kiki Kogelnik (1935-1997) die Anerkennung durch die Kunstgeschichte und Kunstwelt zuteil wird, die ihr ihr gebührt. Dieser internationale Durchbruch ist vor allem der Qualität ihres umfangreichen Werkes geschuldet, ihrer eigenen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Unbekannte Orte

Unbekannte Orte

Neue Bilderwelten – eine Entdeckungsreise Das Kunst Haus Wien zeigt derzeit die erste große Ausstellung des Fotokünstlers Gregor Sailer in Österreich. Mit seinen in den letzten zwanzig Jahren entstandenen Bildern ermöglicht er uns einen Blick auf Orte, die wir selbst nie betreten könnten, weil sie für die Allgemeinheit nicht zugänglich sind, aufgrund ihrer geografischen Lage nicht erreichbar wären oder weil es diese Orte nicht mehr gibt. Gregor Sailer, 1980 in Tirol geboren, besuchte die Schule für Fotografie und Optik in…

Weiterlesen Weiterlesen

Belvedere

Belvedere

Geschichte einer Staatsgalerie Das Belvedere feiert heuer 300 Jahre seines Bestehens. Als Sommerresidenz von Prinz Eugen von Savoyen wurde der damals noch vor den Toren Wiens gelegene Gebäudekomplex bestehend aus dem Oberen und Unterem Belvedere und einer barocken Gartenanlage, im Jahr 1723 fertiggestellt. Beide Gebäude wurden vom angesehenen Barockarchitekten Johann Lukas von Hildebrandt im Stil des Spätbarock errichtet. Bereits im Jahr 1717 wurde der Bau des Untere Belvedere als “Orangeriegebäude” abgeschlossen. Das Obere Belvedere, zuerst als “Gartenpavillion” gedacht, wurde auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Gemalte Zeitdokumente

Gemalte Zeitdokumente

Jakob, Franz und Rudolf Alt Die Albertina zeigt derzeit Meisterwerke von Jakob Alt und seinen Söhnen Franz Alt und Rudolf von Alt, einer Malerfamilie, die die Kunst von der Zeit des Biedermeier um 1815 bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts als Vertreter des Realismus mitgeprägt und den Bereich der Aquarellmalerei durch ihre Höchstleistungen wesentlich weiterentwickelt hat. Jakob Alt ( 1789-1872), stammte aus Frankfurt am Main, wo er aufwuchs und seinen ersten Kunstunterricht bei einem Miniaturmaler erhielt. Im Jahr 1810 kam…

Weiterlesen Weiterlesen

Wendepunkte und neue Wege

Wendepunkte und neue Wege

Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg Das Ende des Zweiten Weltkrieges bedeutete in jeder Hinsicht eine Zäsur, auch für Künstlerinnen und die Weiterentwicklung der Kunst nach 1945. Der Sieg der Alliierten über Nazideutschland und den Faschismus, das Ende der nationalsozialistischen Herrschaft und des Weltkrieges war eine Befreiung, die auf allen Ebenen der Gesellschaft und in der Kunst ihren Ausdruck fand. Tatsächlich kann man im Bereich der Kunst von einem Wendepunkt in der modernen Malerei sprechen: der Abstraktion als Ausdruck individueller und…

Weiterlesen Weiterlesen

Austropop?

Austropop?

Musikgeschichte anders gesehen Mit der Ausstellung “Austropop. Von Mozart bis Falco” begibt sich das Theatermuseum Wien auf eine Spurensuche durch die österreichische Musikschaffen von Mozart bis in die heutige Zeit. Dabei wird der Versuch unternommen, Verbindungen zwischen unterschiedlichen Kunstformen wie Oper, Operette, Schauspiel, Kleinkunst und der unter dem Schlagwort “Austropop” zusammengefassten vielfältigen Musikstile von österreichischen Künstler:innen herzustellen. Es ist ein eigenwilliger Zugang, der mit dieser Ausstellung verfolgt wird: Pop-Kultur wörtlich zu nehmen, nämlich als Populärkultur, die zwischen Volkskultur und Subkultur…

Weiterlesen Weiterlesen

Atelier Bauhaus

Atelier Bauhaus

Multifunktionalität in Architektur und Design Manchmal müssen hundert Jahre vergehen, bis außergewöhnliche Leistungen die ihnen in der Geschichte zukommende Würdigung erfahren. Mit der Ausstellung “Atelier Bauhaus, Wien” und dem umfangreichen Katalog ist es dem Wien Museum in Kooperation mit dem Bauhaus-Archiv Berlin gelungen, erstmals einen umfassenden Überblick über die Leistungen der Ateliergemeinschaft von Friedl Dicker und Franz Singer in den 1920er Jahren in Wien zu geben. Es ist das “Porträt einer verlorenen Avantgarde”, die in Wien in den Bereichen Architektur,…

Weiterlesen Weiterlesen

Tischkultur

Tischkultur

Ein Blick zurück Vor dem Hintergrund der Ess- und Wohnkultur der 1950er bis 1970erJahre präsentiert die Sonderausstellung im Möbelmuseum Wien “Schöner Essen. Amboss Design & Tischkultur 1950-1970” die Geschichte des Österreichischen Besteckerzeugers Neuzeughammer Ambosswerk im Steyrtal in Oberösterreich. Die traditionell gestaltete Ausstellung stellt die Entwicklung des Unternehmens ab den 1950er-Jahren vom handwerklich geprägten Messer und Stahlwarenerzeuger hin zum industriellen Produzenten von modernen Bestecken und Küchenutensilien aus rostfreiem Stahl vor, präsentiert die von Designern entworfenen Produkte, die grafische Gestaltung der Marke…

Weiterlesen Weiterlesen

Mahlzeit

Mahlzeit

Über den Tellerrand hinaus… Das Dom Museum Wien besitzt vielfältige Kunstsammlungen von mittelalterlicher Kunst, über Barock bis hin zur Avantgarde der Nachkriegszeit und zur Gegenwartskunst. Das Museum versteht sich als Ort, in dem gesellschaftspolitische und künstlerische Positionen zu verschiedenen Fragen aufgegriffen werden. In der derzeit laufenden Themenausstellung „Mahlzeit“ ist es der Direktorin des Museums und Kuratorin der Ausstellung, Johanna Schwanberg, hervorragend gelungen, diesen Anspruch umzusetzen. Die verschiedenen Aspekte des Essens, vom Essen als menschlichem Grundbedürfnis, als Genuss, Form der Geselligkeit,…

Weiterlesen Weiterlesen

Baum und Kunst

Baum und Kunst

Grow. Der Baum in der Kunst Der Baum hat vielerlei Funktionen und Bedeutungen: er dient der Sauerstoffproduktion und der Regulierung des Wasserkreislaufs, der Verbesserung der Bodenqualität und gegen Bodenerosion; er ist Nahrungsquelle, Nistplatz, Lebensraum, Schutz und auch Handelsware. In vielen Kulturen hat der Baum religiöse Bedeutung, in der Mythologie ist er als Lebensbaum Symbol für Unsterblichkeit. Im Brauchtum begegnet er uns als Maibaum und Weihnachtsbaum. In der Kunst finden wir den Baum in der Musik, in Liedern wie in dem…

Weiterlesen Weiterlesen