Durchsuchen nach
Tag: Gustav Klimt

Klimt erleben

Klimt erleben

Die derzeit in Wien zu sehende Multimedia-Schau “Klimt. The immersive Experience” vermittelt mit Hilfe modernster Technologie einen Einblick in das Leben Gustav Klimts (1862-1918), die Entstehungsgeschichte seiner Werke und zeigt mehr als 200 seiner Werke aus unterschiedlichen Schaffensphasen mit einem völlig neuen Zugang. Was bedeutet “immersive experience”? Die Übersetzung aus dem Englischen bezeichnet sie als eindringliche Erfahrung, vermittelt durch 3 D-Technologie. Konkret handelt es dabei um eine neue 3D-Technologie, die eine multimediale Illusion aus Bild und Ton erzeugt. Während das…

Weiterlesen Weiterlesen

Beethovenfries II

Beethovenfries II

Reaktionen Als der von Gustav Klimt für die XIV. Ausstellung der Secession gestaltete Beethovenfries im Jahr 1902 zum ersten Mal öffentlich gezeigt wurde, waren die Reaktionen der ZeitgenossInnen keineswegs nur positiv. Das Werk hat damals nicht nur Bewunderung hervorgerufen, sondern auch massive Ablehnung. Marian Bisanz-Prakken, Expertin für das zeichnerische Oeuvre von Gustav Klimt, das sie seit Mitte der 1970er Jahre an der Albertina Wien erforscht, hat in ihrem Buch “Gustav Klimt. Der Beethovenfries. Geschichte, Funktion und Bedeutung”, Residenz Verlag, Salzburg…

Weiterlesen Weiterlesen

Beethovenfries

Beethovenfries

Gustav Klimt in der Wiener Secession Der Beethovenfries ist eines der Hauptwerke Gustav Klimts und eines der bedeutendsten Werke des Wiener Jugendstils. 1897 war die Gruppe der Secessionisten, zu der u.a. Gustav Klimt, Kolo Moser, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich und Carl Moll gehörten, aus der Genossenschaft der bildenden Künste Wien (Künstlerhaus) ausgetreten. Gustav Klimt wurde zu ihrem ersten Präsidenten gewählt und hatte diese Funktion von 1897 bis 1899 inne. Das Ausstellungsgebäude mit seiner schmiedeeisernen, vergoldeten Kuppel wurde in den…

Weiterlesen Weiterlesen

Klimt – Zeichnungen

Klimt – Zeichnungen

Gustav Klimt – Personale Für die erste Personale im neuen Haus der Albertina Modern, dem ehemaligen Künstlerhaus wurde Gustav Klimt ausgewählt. Dies ist kein Zufall, denn vor 125 Jahren, im Jahr 1897, ist Gustav Klimt (1862-1918) aus dem Künstlerhaus ausgeschieden. Er war Mitglied des Künstlerhauses, doch aufgrund der sehr konservativen Haltung der damaligen Führung des Hauses, die eine Öffnung in Richtung neuer, internationaler Kunstrichtungen nicht akzeptierte, kam es zu einer Abspaltung der fortschrittlich gesinnten Künstlergruppe um Klimt und in der…

Weiterlesen Weiterlesen

Klimt digital

Klimt digital

Ein virtueller Ausstellungsbesuch Auf der Online-Plattform Google Arts and Culture wurde unter der wissenschaftlichen Leitung des Belvedere Wien eine umfangreiche Präsentation des Lebens und des Werkes von Gustav Klimt (1862-1918) veröffentlicht. Erarbeitet wurde die virtuelle Ausstellung mit mehr als 30 Partnerinstitutionen aus dem In- und Ausland. Durch die vertiefende Aufbereitung ist es möglich, sich mit Gustav Klimts Biographie und mit vielen seiner Werke, angefangen von seinen frühen Werken bis hin zu seinem Spätwerk zu beschäftigen und nähere Informationen zu den…

Weiterlesen Weiterlesen

Klimt: Spätwerk

Klimt: Spätwerk

Letzte Schaffensphase Das Spätwerk Gustav Klimts: Diese besondere Ausstellung im Belvedere in Wien bietet eine seltene Gelegenheit, die letzten von ihm gemalten Bilder in einem Raum versammelt zu sehen. Gezeigt werden auch jene Werke, deren Vollendung durch den plötzlichen Tod des Künstlers im Jahr 1918 verhindert wurde. Trotzdem sind sie auf ihre besondere Art vollendet und Einzigartig. Im Zentrum der Ausstellung “Dame mit Fächer” stehen jene zwei Gemälde von Gustav Klimt (1862-1918), die noch auf den Staffeleien in seinem Atelier…

Weiterlesen Weiterlesen

Gustav Klimt am Attersee

Gustav Klimt am Attersee

Produktive Sommerfrische In den Jahren 1900 bis 1916 hat Gustav Klimt seine Sommerfrische und mehrere Kurzaufenthalte  am Attersee verbracht. Es war vor allem auch eine äußerst produktive Zeit: insgesamt 46 seiner 55 bekannten Landschaftsbilder sind inspiriert von dieser Gegend hier entstanden. Diese Bilder hat er für sich und ohne Auftrag gemalt. Klimt hat erst spät, Ende der 1890er Jahre, damit begonnen, Landschaften zu malen. Ab 1899, als er begann, mit seinem „Sucher“ zu arbeiten –  das war „ein in einen…

Weiterlesen Weiterlesen